Grüner Erfolg – Murrbahn wird bei Doppelstockzügen bedacht und kann Fahrgastkapazität erhöhen

10. Mai 2022

Für den leidenschaftlichen Bahnfahrer und grünen Landtagsabgeordneten Ralf Nentwich
kommt es fast wie ein verspätetes Geschenk zu Ostern vor. Dank seiner intensiven
Gespräche mit Verkehrsminister Hermann und Bemühungen seit seinem Amtsantritt hat nicht
nur das Thema zweigleisiger Ausbau der Murrbahn sprichwörtlich neuen „Drive“ bekommen,
auch bei den jetzt kommenden Doppelstockzügen wird die Murrbahn großzügig bedacht. Vor
wenigen Monaten war Hermann auch mit dem Abgeordneten entlang der Murrbahn zum
Thema Schnellradwege unterwegs und Hermann in Backnang zu Besuch.
Mit den neuen Zügen des Herstellers Alstom baut das Land den Regionalverkehr massiv aus.
Rund 2,5 Milliarden Euro werden dafür investiert. Kein anderes Bundesland hat bisher einen
so großen Einzelauftrag für Regionalzüge erteilt. Für die Fahrgäste bedeuten die neuen
Fahrzeuge mehr Komfort. Die neuen Doppelstockzüge sollen ab 2025 im Land unterwegs
sein.
„Bisher fährt bei uns auf Murrbahn der FLIRT3-XL, er hat 202 Sitzplätze in der 2. Klasse ,
sowie 8 Sitzplätze in der 1. Klasse – insgesamt 177 Sitzplätze. Alstom Coradia Stream HC,
der jetzt bestellt wurde, hat 368 Plätze in der 2. KLasse, sowie 12 in der 1. KLasse. In
Doppeltraktion dann entsprechend doppelt so viel. Ein echter Fortschritt und ein grüner Erfolg
für die Murrbahn!“, so der Landtagsabgeordnete Ralf Nentwich.
Die Fahrzeuge sind für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen barrierefrei gestaltet. So
ermöglichen die Türschwellen der Fahrzeuge einen stufenfreien Zugang vom
Standardbahnsteig mit 76 Zentimeter über der Schienenoberkante. Für Bahnhöfe mit
abweichenden Bahnsteighöhen gibt es im Wagen für Reisende im Rollstuhl spezielle Hublifte.
Alle Fahrzeuge sind selbstverständlich auch mit Universaltoiletten versehen. Besonderer Wert
wurde auch auf die Druckdichtigkeit der Fahrzeuge gelegt, um keine Komforteinschränkungen
für die Fahrgäste bei der Begegnung mit anderen Zügen im Tunnelbereich und auf den
Schnellfahrstrecken zu verursachen. Zusätzlich ist in dem Vertrag eine Nachbestellmöglichkeit
für bis zu 100 weitere Züge vorgesehen.